MINT-Experten am Welfen-Gymnasium

MINT Experten 01Seit 2019 trägt das Welfen-Gymnasium das Signet „MINT-freundliche Schule“ da es in vielerlei Hinsicht Schwerpunkte auf die Förderung der MINT Fächer setzt. Nicht nur hinsichtlich seines Fächerkanons, sondern auch durch zahlreiche Zusatzangebote. Im Rahmen dieser Zusatzangebote fand und findet in diesem Jahr zum ersten Mal die Veranstaltungsreihe „MINT-Experten“ statt: Die Referenten sind Mitglieder unserer Schulfamilie, die im Alltag tagtäglich mit Problemstellungen aus dem MINT-Bereich arbeiten. In Vorträgen und Workshops am Welfen-Gymnasium nahmen Sie sich die Zeit, ihre Fähigkeiten und ihr Wissen an interessierte Schülerinnen und Schüler weiterzugeben.

 

Den Start machte im Oktober der Workshop 3D-Druck, in dem der Workshopleiter Herr Siegl den Kursteilnehmenden an drei Nachmittagen zunächst die Grundlagen des dreidimensionalen technischen Zeichnens am Rechner vermittelte. Zum Abschluss des Workshops designte jeder der Teilnehmenden einen individuellen Schreibtisch-Organizer. In den kommenden Wochen wurden diese mit dem schuleigenen 3D-Drucker und Herr Siegls privatem 3D-Drucker gedruckt, so dass jeder Designer und jede Designerin sein und ihr eigenes digital entworfenes Modell in den Händen halten konnte.

Nicht weniger spannend ging es in der Vortragsreihe zum Thema Elektromobilität zu. Bereits im Grundlagenvortrag war dem MINT-Experten Herr Zahn anzumerken, dass er nicht nur beruflich mit dem Thema zu tun hat, sondern auch leidenschaftlich dafür brennt. Neben einem kurzen Rückblick auf die Vergangenheit des E-Autos und einer umfassenden Erklärung der grundlegenden Funktion eines E-Autos ging es auch um aktuell heiß diskutierte Themen wie die 800V Batterie oder die noch mangelnde Ladeinfrastruktur. Im zweiten Vortrag der Reihe ging es dann um das PS-geladene Thema Elektro-Motorsport. Die Teilnehmer bekamen darin einen umfassenden Überblick über aktuell existierende Rennformate und die heutige Bedeutung des E-Motorsports. Auch die Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz wurden im Vortrag thematisiert.

Den Abschluss des Jahres 2021 bildete schließlich der Vortrag KI – künstliche Intelligenz der passend zum Thema digital mittels Videokonferenz stattfand. Der Referent Herr Schmid, der Vorträge zu diesem Thema auch für Studierende hält, konnte darin einen beeindruckenden Einblick in den aktuellen Stand der Technik beim Thema künstliche Intelligenz vermitteln. Ein eigens von Ihm für den Vortrag programmierter Chat-Bot namens Beeblebrox (Douglas Adams lässt grüßen) zeigte anschaulich auf, nach welchem Prinzip eine sogenannte schwache KI arbeitet. Zahlreiche weitere Beispiele aus der Praxis führten dann über die sogenannte starke KI bis zum Deep Learning, der aktuellen Königsdisziplin des maschinellen Lernens.

Im Februar 2022 konnten die Teilnehmer des Workshops Linux – das bessere Betriebssystem? nicht nur erste eigene Gehversuche mit Linux machen, sondern auch einen Überblick über die Unterschiede verschiedener Betriebssysteme erhalten. Das Interesse der Teilnehmer war dabei so groß, dass unser Experte Herr Zwicknagel direkt in der Folgewoche spontan einen zweiten Termin zum Thema anbot, in dem die Teilnehmer dann unter anderem einen eigenen Webserver aufsetzen konnten.

Im zweiten Halbjahr geplant ist der Workshop Industrielle Fertigung. In diesem Kurs entwerfen die Teilnehmenden ein Werkstück aus Metall am Rechner und fertigen es dann in Kooperation mit einem externen Partner selbst.

Unseren Referenten Herr Siegl, Herr Zahn, Herr Schmid, Herr Zwicknagel und Herr Aloé möchten wir an dieser Stelle für Ihre Zeit und Ihren Einsatz sehr herzlich danken!

Virtueller Schulrundgang

rundgang
Rundgang: auf Bild klicken