sonne pv

Schongauer Schüler unterstützen Deutsche Kinderkrebsstiftung
5.250 Euro an Spenden gesammelt

Spendenbergabe KrebsstiftungInsgesamt 5.250 Euro Spendengelder haben Schülerinnen und Schüler des Welfen-Gymnasiums Schongau für die Unterstützung krebskranker Kinder gesammelt. Kürzlich überreichten Arzu Öz, Pia Wispereit und Nicola Jais stellvertretend für die SMV (Schülermitverantwortung) des Welfen-Gymnasiums diesen Betrag an Hans Kiel, Kurator der Stiftung und selbst betroffener Vater. Schulleiter Bernhard O’Connor zeigte sich beeindruckt vom Erfolg des sozialen Tags: „Unsere Schülerinnen und Schüler haben eine große Sensibilität für soziale Themen. Wir als Schule unterstützen die Jugendlichen gerne, indem wir ihnen für ihre Spendenaktion einen Schultag zur Verfügung stellen.“

Die Deutsche Kinderkrebsstiftung setzt sich dafür ein, dass krebskranke Kinder wieder gesund werden können und in ihrer Lebensqualität und ihren Zukunftschancen anderen Kindern nicht nachstehen. Betroffenen Familien mit kompetenter Beratung und Information zur Seite zu stehen, gehört ebenso zum Aufgabenspektrum wie die Unterstützung durch den Sozialfonds in finanziellen Notlagen. Die Stiftung fördert und finanziert zudem kliniknahe und patientenorientierte Forschungsprojekte. Damit sollen die Heilungschancen verbessert, sichere Behandlungen gewährleistet, neue Therapieansätze gefunden und Spätfolgen verringert oder völlig vermieden werden.

Über 200 Schülerinnen und Schüler haben an der Spendenaktion teilgenommen. Sie haben im Rahmen eines sozialen Projektes mindestens 4 Stunden für einen Stundenlohn von 5 Euro oder mehr gearbeitet. Die Spendenaktion gibt es am Welfen-Gymnasium nunmehr seit 8 Jahren. Das Geld kommt jedes Jahr einer anderen Einrichtung für Menschen in Not zugute. In den letzten Jahren wurden insgesamt rund 30.000 Euro an Spenden gesammelt.