sonne pv

Liebe Elternbeiräte, liebe Eltern,
sehr geehrte Schulleitung, sehr geehrte Lehrkräfte, sehr geehrte Teilnehmer an den Offenen Gesprächskreisen des GEBR,
im neuen Jahr melden wir uns als erstes mit zwei Angeboten:

  • Am Donnerstag den 1. Februar beim Offenen Gesprächskreis „Mit AD(H)S leben“ besteht um 19.30 Uhr in der Josef-Zerhoch-Mittelschule in Peißenberg wieder die Möglichkeit ins Gespräch zu kommen und Fragen an einen Fachmann zu stellen.
    Nähere Informationen entnehmen Sie bitte anhängender Einladung.
    Anmeldung ist nicht erforderlich
  • Am Dienstag den 6. Februar bei der Fortbildung „Lernen lernen“ um 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr in der Josef-Zerhoch-Mittelschule in Peißenberg wird uns Frau Zeitler einen Einblick geben, in welchen Schritten Lernen stattfindet und wie dieses Wissen methodisch im Schulalltag und bei Hausaufgaben umgesetzt werden kann. Auf unterhaltsame Weise können Anregungen gleich vor Ort ausprobiert werden. Zusätzlich wird sie auf Lernen bei Lese-Rechtschreib-Störung eingehen.
    Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der anhängenden Einladung.
    Es wird um Anmeldung gebeten.
    Fortbildungsbescheinigungen sind direkt vor Ort erhältlich.

Für das Weitergeben und das Aushängen der Einladungen wäre ich sehr dankbar.
Mit freundlichen Grüßen
Sibylle Rollinger, GEBR

Sie dürfen sich gerne an uns wenden, wenn Sie Fragen zur Elternarbeit oder Vorschläge und Ideen haben. Bitte nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!oder über das Kontaktformular der Schulseite.

Ersteller: Elternbeirat des Welfen Gymnasiums Schongau

Stand: 2017

Rechtliches

Art. 64 BayEUG ist die gesetzliche Grundlage für die Einrichtung eines Elternbeirats an verschiedenen Schularten, u.a. auch am Gymnasium.

In Art. 64 BayEUG sind Bedeutung und Aufgaben des Elternbeirats festgelegt. Der Elternbeirat ist demnach „die Vertretung der Erziehungsberechtigten der Schüler, sowie der Eltern volljähriger Schüler.

 

Aufbau und Funktion

Der Elternbeirat

  • besteht aus 12 Personen und wird alle 2 Jahre aus der gesamten Elternschaft gewählt
  • sichert einen Austausch zwischen allen am Lernprozess Beteiligten
  • bietet Einflussnahme zugunsten einer guten Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule
  • ermöglicht Einblick in die politische Seite der Bildungslandschaft

 

In diesem Gremium mitzuarbeiten bedeutet, sich für Ihre Kinder einzusetzen, die acht bzw. neun Jahre in dieser Schule verbringen.

Sie erhalten einen guten Einblick in das Profil und die speziellen Stärken der Schule, aber auch in die Herausforderungen und Schwierigkeiten, mit denen die SchülerInnen und Lehrkräfte konfrontiert sind.

Der Dialog zwischen Eltern, Lehrern und Schülern ist unser Anliegen. Ihre Ideen und ihr Engagement bereichern unsere Arbeit.

Für die jährlichen Ausgaben bitten wir um eine finanzielle Unterstützung von mindestens 1,10 € pro Schüler / Schuljahr à dafür begleichen wir dieMitgliedsbeiträge (0,60 € für die LEV und 0,50 € für den GEBR)

Gerne können Sie uns auch mit einer freiwilligen Spende unterstützen.

 

Bankverbindung

Konto: Ralf Zidek - Elternbeirat

Welfen-Gymnasium Schongau

IBAN: DE12 7345 1450 0036 1750 57

bei der Sparkasse Oberland

 

Aufgaben

 

  • Schulforum: Mitsprache bzw. Mitentscheidung bei schulinternen Themen, wie Pausenordnung, Hausordnung, Schulwegsicherung, Baumaßnahmen.
  • Schulentwicklung: Stärkung der Schulgemeinschaft durch verschiedene pädagogische Projekte, wie z.B. Schulgarten, Pausenhofgestaltung, Verhaltensregeln, Schulmedienscouts.
  • LEV (Landeselternvereinigung): überregionales Gremium, rechtl. Unterstützung des Elternbeirats, Kontakt und Infos zum Kultusministerium, Beratung zu Legasthenie, Schulberatung, Frühstudium, Einführung G9, Stundentafel, Vernetzung zu Forschercamps, Industrie, Universitäten und Fachhochschulen.
  • GEBR (Gemeinsamer Elternbeirat des Landkreises WM-SOG): Austauschmöglichkeit unter den Schulen des Landkreises zu Themen wie z.B. Mensabetrieb, Medienkompetenz, Fortbildungen usw., Präventionsnetzwerk, Gesprächskreise zu verschiedenen Themen (Legasthenie, Dyskalkulie, Hochbegabung, ADHS, Essstörung)

Liebe Mitglieder der LEV,

wir möchten Sie auf den Schülerfirmen Kontest hinweisen.

Mit besten Grüßen,
Annette Batora

Umfrage des Landesverbandes Legasthenie und Dyskalkulie e.V.

Der LVL Bayern vertritt auf Landesebene seit über 30 Jahren die Interessen von Menschen mit Lese-Rechtschreibschwäche und Rechenschwäche sowie insbesonderemit Lese-Rechtschreibstörung (Legasthenie) und Rechenstörung (Dyskalkulie).
Der Landesverband Legasthenie und Dyskalkulie Bayern e.V. sieht aufgrund vieler Rückmeldungen betroffener Eltern die Notwendigkeit einer eventuellen Nachbesserung der neuen gesetzlichen Regelungen (nach der Bayerischen Schulordnung BaySchO 1.8.2016 § 31-zur Lese-Rechtschreib-Störung. Um erst mal ein umfassendes Bild der momentanen Situation zu erhalten, hat der Verband eine Umfrage zur Thematik gestartet. Diese ist direkt auf Startseite der Homepage unter: https://www.legasthenie-bayern.de/ (externer Link) zu finden. Die Teilnahme wird selbstverständlich anonymisiert erfasst.

Mit freundlichen Grüßen
gez.
Die Vorsitzende
Susanne Arndt © LEV 2017