sonne pv

Geschichte der Schulen Schongaus bis zum WGS (Stand: 2009)

Vorgeschichte:

  • 1300 Erste Erwähnung eines Lehrers in der Stadt Schongau: Herr Uolrich der Schulmaister von Schongau.
  • 1500 Neben der Deutschen Schule gibt es in der Stadt eine Lateinische Schule mit einem eigenen Schulgebäude. Es werden auch Mädchen darin unterrichtet.
  • 1683 Offene Konkurrenz zwischen dem Lateinischen und dem Deutschen Schulmeister.
  • 1705 Die Lateinische Schule wird im Kloster der Unbeschuhten Karmeliter bis zur Säkularisation fortgeführt.
  • 1832 Letzte Nachricht über die Lateinische Schule in Schongau
  • 1870 Der Plan des Magistrats, für Schongau eine Realschule zu errichten, scheitert an den Personalkosten.
  • 1939 Landrat Ludwig Thoma möchte eine sechsklassige Oberschule gründen. Das Kriegsgeschehen verhindert die Ausführung.

Das Gymnasium Schongau

  • 1959 Am 13. Juli wird der Gründungsvertrag für eine Oberrealschule im Aufbau zwischen der Stadt Schongau und dem Freistaat Bayern geschlossen.Schulbau WGS
  • 1964 Einweihung des Schulbaus. Baukosten 3,6 Mio Mark.
  • 1965 Genehmigung für den Ausbau zum Vollgymnasium (mit Oberstufe).
  • 1968 Das erste Abitur.- Beginn des „Neusprachlichen Gymnasiums“.- Beginn des Schulversuchs Kooperative Gesamtschule.
  • 1969 Anbau an den Hauptbau.
  • 1970 Beginn der schulformabhängigen Orientierungsstufe.
  • 1971 Nr.1 der Schülerzeitung ´s Bladl.
  • 1973 Erprobung der Lehrmethode „Sprachlabor“
  • 1977 Einführung der Kollegstufe. Letztes herkömmliches Abitur im Sommer 1978.
  • 1979 Bezug der ehem. evangelischen Volksschule als Kollegstufengebäude.
  • 1985 Feier des 25jährigen Bestehens.
  • 1988 Wechsel in der Schulleitung: Am 1. Februar wird der Gründungsrektor Walter Manert von Ludwig Dufter abgelöst. - Umbau und Vergrößerung von Lehrerzimmer und Bibliothek.
  • 1989 Erster Talentschuppen der SMV.
  • 1990 Beginn der Autorenlesungen mit Rainer Kunze. Bis 1999 lesen Walter Kempowski, Tankred Dorst, Martin Walser, Michael Ende, Gertrud Fussenegger, Peter Härtling, Thomas Hürlimann, Rafik Schami,Erweiterungsbau Peter Bichsl und Herbert Rosendorfer.
  • 1993 Einstellung des Schulversuchs Kooperative Gesamtschule Schongau.
  • 1994 Welfen-Gymnasium Schongau.
  • 1995 Bezug des Erweiterungsbaus. Baukosten knapp 8 Mio. Mark.
  • 1996 Bau des Lifts am Hauptbau. Umbau und Erweiterung des Verwaltungstraktes.
  • 1998 Erste Abiturfeier in der neuen Aula.
  • 1999 Neuausstattung des Computerraums und Internet-Zugang.- Einrichtung eines Schulsanitätsdienstes mit 20 Schülern.- Ein Stück originaler Berliner Mauer wird aufgestellt.
  • 2000 Mit 184 Neuanmeldungen übersteigt die Schule die Marke von 1000 Schülern.
  • 2001 Wechsel in der Schulleitung: Am 1. Februar wird Ludwig Dufter von Dr. Wolfgang Gebler abgelöst.

© Helmut Schmidbauer 2001

Erweiterungsbau

  • 2003 Einführung des bilingualen Geographieunterrichts mit der Fremdsprache Englisch. Teilnahme des Welfen - Gymnasiums am Comeniusprojekt der EU mit dem Liceum Ogolnokszialcqce in Gogolin und dem Liceo Artistico Statale in Palermo.
  • 2004 Einführung von Spanisch als zusätzliche Fremdsprache in der Oberstufe. Das 9jährige Gymnasium ein Auslaufmodell? Diskussionen und Skepsis wegen der geplanten Einführung des 8jährigen Gymnasiums  im Schuljahr 2004/05. Beschluss des Kreistages Weilheim - Schongau zur Aufstockung des Altbaus des Welfen - Gymnasiums und zum Ausbau des Kellers als Schulmensa.
  • 2005 Aufstockung des Altbaus des Welfen - Gymnasiums und zum Ausbau des Kellers als Schulmensa. Mit Unterstützung der Firma Hoerbiger erster Regionalwettbewerb von “Jugend forscht” in Schongau mit Teilnehmern von Rosenheim bis zum Bodensee.
  • 2006 Auftritt von Volksmusik- und Volkstanzgruppen des Welfen - Gymnasiums unter Federführung von Lehrer Robert Helgert in der Sendung “Bei uns dahoam” des Bayerischen Fernsehens. Pilotprojekt für ein neuartiges Seminar in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Augsburg für die künftige Oberstufe des 8jährigen Gymnasiums.
  • 2007 Erstmals mehr als 1200 Schüler am Welfen – Gymnasium.
  • 2008 Christian Lenk Regionalsieger und Landessieger beim Jugendwettbewerb “Jugend forscht” mit einem Computerprogramm zu Lösung von Sudoku Rätseln.
  • 2009 50-Jahre Welfen-Gymnasium Schongau, Festwochen vom 23. März bis 2. April 2009

Autoren ab 2001: Otto Bauer und Peter Weis