sonne pv

Gefahren neuer Medien: Polizeibeamter informierte Schüler und Eltern

Karakaya Homepage

Was ist Web2.0? Warum sind viele Apps und die soziale Netzwerke kostenlos? Was steckt dahinter? Sind das Internet, soziale Netzwerke und Computerspiele wirklich gefährlich? Oder befinden wir es für gefährlich, weil wir es nicht kennen?

„Nicht die neuen Medien sind gefährlich, sondern unser Umgang mit ihnen!“, so lautete sein Fazit. Der sehr schülergerechte Vortrag mit vielen Beispielen aus dem Alltag der Schüler und dem beruflichen Umfeld des Redners kam insbesondere bei den Schülern gut an. Der Vortragende wusste offensichtlich, wovon er spricht, und wirkte dadurch glaubwürdig und authentisch.
Es ging unter anderem um Datenmissbrauch beim allzu sorglosen Umgang mit Mobilfunktelefonen und Sozialen Netzwerken, die Regelung des digitalen Nachlasses und die gesundheitliche Gefahr durch starke elektromagnetische Strahlung der Geräte. Eindringlich riet Karakaya dazu, Sicherheitseinstellungen und Virenschutz ernst zu nehmen und ausreichend Zeit darauf zu verwenden. Er machte Schülern und Eltern klar, dass in diesem Bereich nichts kostenlos zu haben ist. Scheint beispielsweise eine App kostenlos zu sein, zahlt man oftmals mit seinen Daten, die weiter verkauft und zu Werbezwecken verwendet werden.


Ausführlich ging Karakaya auch auf die rechtlichen und strafrechtlichen Konsequenzen im Rahmen des Kunsturhebergesetzes und der Persönlichkeitsrechte im Zusammenhang mit Cybermobbing und Sexting ein. Untermalt wurden die Fakten mit eingespielten Filmsequenzen und persönlichen Berichten. Er erklärte den Schülern, was zu tun ist, wenn sie selbst betroffen sind, und welche Möglichkeiten die Polizei hat.